Sie sind hier:   Songs & Texte > Der zweite Block > Songs & Texte bis Ende 1981 > Vater, warum? (#40)

Songtexte und Gedichte von T. Paul Fischer

Vater, Warum?
Text & Musik: ©März 1981 T.Paul Fischer = sicpaul

Vater, Vater, warum darf ich nicht spielen
Auf dieser schönen Wiese dort?
Vater, Vater, warum nimmt man uns immer
Alle schönen Plätze fort?
Ich bin doch nicht alleine,
Wir sind viele Kinder hier,
Vater, Vater, bitte, erklär' es mir!

Vater, Vater, warum ist so viel verboten,
Was anderen gut gefällt?
Vater, Vater, warum zählt statt der Freude
Fast immer nur das Geld?
Ich möchte mich gern freuen
Und auch die and'ren Kinder hier,
Vater, Vater, bitte, erklär' es mir!

Vater, Vater, warum wird man geschlagen,
Wenn man meint, man hätte recht getan?
Vater, Vater, warum nehmen die Eltern
Selten etwas von Kindern an?
Ich frag' dich das für alle,
Für alle and'ren Kinder hier,
Vater, Vater, bitte, erklär es mir!

Vater, Vater, warum tragen Leute Waffen,
Und schießen and're Menschen tot?
Vater, Vater, warum müssen Menschen sterben,
Tut das denn wirklich Not?
Ich möchte noch nicht sterben,
Und nicht die and'ren Kinder hier,
Vater, Vater, bitte, erklär' es mir!

Vater, Vater, warum können nicht alle
Ein bisschen lieb zu einander sein?
Vater, Vater, warum können nicht enden
Alle diese Streiterei'n?
Ich denk' das nicht alleine,
So denken alle Kinder hier,
Vater, Vater, bitte, erklär' es mir!

Vater, Vater, Vater, erklärst du es mir?


Keine Änderungen

Hörprobe

Bei SoundCloud

Vater, warum? (Version 15)

Bis ein amtlicher Endmix fertiggestellt ist und evtl. auch ein bewegtes Bild, gibt es bei Soundcloud und hier eine grobe Fassung (=Rough-Mix) des Songs von 2016.
Als erstes spielte ich hierfür die Nylonsaiten-Gitarre ein, um die rhythmische Grundlage für die Western-Gitarren zu legen, mit denen ich eigentlich die Dynamik des Songs gestalten wollte. Neben den Gitarren hatte die Urfassung lediglich noch ein kleines Mandolinen-Zwischenspiel.
Dann kam mir allerdings die Idee zum neuen Zwischenspiel mit dem "Mellotron", so dass nur in der ersten Strophe die Nylon-Gitarre blieb. Ergänzend spielte ich zwei Spuren 6-saitige Westernklampfe und verzichtete auf die 12-Saitige. Der anfangs aufgenommene Fretless-Bass passte mir nicht so recht ins Klangbild, so ersetzte ich diesen durch einen Kontrabass, den ich mangels eines echten Exemplars auf dem Keyboard spielte. Danach hab ich die Drums (auf dem Keyboard) zusammengebaut, die Mellotron-Spuren eingespielt und die zwei Spuren Gesang ergänzt.

Kommentar

Der Text spricht eigentlich für sich. Dass ich allerdings den Vater um Erklärung bitte, anstatt der noch in den frühen 80ern für Erziehung üblichen Mutter, ist wohl auch den vielen damals geführten Diskussionen über das Rollenverhalten geschuldet.
"Vater, Warum?" spielte ich zum ersten Mal in Irland am Rande eines Folk-Festivals vor kleinem Publikum und stellte schnell fest, dass besonders die Damenwelt sehr davon angetan war. Ein Eindruck, der sich bestätigte, als ich den Song fest in mein Repertoire für die Straßenmusik einbaute.

Akkorde

6/8 mit ca 135 BPM

Strophen
e, a, h, e - e, D, C, e
C, F, h, e - D, C, D, D
G, G, F, F - C, C, D, D,
e, a, e, C, D, e
Letzte Zeile
e, a, a, D, C, e-sus2
Interludes
||:e, D, C, e:||

©2015-2019, sicpaul alias T.P.Fischer