Sie sind hier:   Songs & Texte > Nach der Straßenmusikerzeit > nach 2000

Songtexte und Gedichte von T. Paul Fischer

nach 2000

2016TPF_SambaKarneval

Ab 2000 habe ich beim deutschen Vertrieb eines Herstellers elektronischer Musikinstrumente gearbeitet und mich in meiner Freizeit vornehmlich um die bis dato nie gänzlich dokumentierte Geschichte von deren Produkten gekümmert. Bei der Vielzahl an zu erforschenden Geräten hat dies meine ganze Aufmerksamkeit erfordert. Da mein Hauptwohnsitz nach wie vor Berlin war, kam zusätzlich die Wochenend-Pendelei hinzu, so dass ich in der ersten Hälfte der Nuller-Dekade nur selten zum Komponieren, aber so gut wie gar nicht mehr zum Schreiben von Songtexten kam. Erst beim Ausprobieren der neuen Generation von Mehrspur-Harddiskrecordern schnappte ich mir mal wieder Gitarren und Bass. So entstanden aus den diversen Experimenten einige Song-Vorlagen und kleinere Text-Ideen, die allerdings mangels Muße erst mal fragmentarisch blieben.

Nach der jähen Zerschlagung dieses eigentlich gesunden Musikvertriebs im Herbst 2012 und der aufwendigen Zusammenführung meiner zwei Haushalte, brauchte ich in Berlin noch ein Weilchen, bis ich wieder etwas Muße fand, um 2014 einen komplett neuen Song zu schreiben und die Idee zur Überarbeitung und Veröffentlichung aller meiner bis dato geschriebenen Songs langsam in die Tat umzusetzen. Dies erforderte zum einen, die Webseite zu programmieren und geeignete Voraussetzungen zum Aufnehmen der akkustischen Instrumente zu schaffen, andererseits aber auch das Reaktivieren meiner spärlichen instrumentalen Fähigkeiten und ... Üben, Üben, Üben...

Hören beim Lesen

Auf den einzelnen Seiten sind die jeweiligen Songs erreichbar. Allerdings bricht die Wiedergabe ab, wenn man die Seite wechselt, um weiterzulesen. So gibt es hier einen Link zur SoundCloud-Playlist, die sich in einem anderen Browserfenster öffnet, damit man diese Seiten anschließend ohne Abbruch der Wiedergabe lesen kann. Wo Licht, da auch Schatten: man hört nicht unbedingt den Song, zu dem man gerade den Text liest. Außerdem fehlen meist die neuesten Songs in der Playlist.

Neues


Ganz frisch sind die Aufnahmen des 1981 komponierten Songs "Straßen­musiker-­Blues", der 2018er Kompo­sition "Damit ich nichts mehr seh" und des 2019 getexteten "Ich stelle mal fest".

Ende 2018 kamen "Die Nadel" sowie Gesamtlisten aller bislang hörbaren Songs in unterschiedlicher Sortierung hinzu, die in einem Rutsch abgespielt werden können.

Der Spätfrühling 2018 lieferte:
Kein Wunder" von 1981,
Der Kumpan von 1983, das gesprochene Gedicht
Sonntag" von 1980 und die Rekonstruktion von
Das Schenken, gedichtet 1984.

Zuvor brachte die zweite Hälfte 2017 folgende Veröffentlichungen:
Überflüssig. von 1979,
Krähwinkel von 1979,
Bahnhof vom Herbst 1988,
Wir wollen von 1981, und die noch sehr "wackelige" Idee des 1982 getexteten Songs Mir graut`s.

Letzte Änderung der News: 15.03.2019
Letzte Änderung am Gesamtinhalt: 24.05.2019
(in Datei "Neujahr.php")

Hinweis

Momentan sind die meisten Links durchgestrichen und inaktiv, da die Songs noch nicht vollständig erfasst oder korrigiert sind. Die Texte sind zum Teil auf Bierdeckeln, Rändern von Flugblättern oder sonstwie kreuz und quer auf Zetteln entstanden und nun muss ich erst mal wieder ausprobieren, welche denn nun die offizielle Fassung sein wird. Die in dem Textbuch "Die ersten drei Jahre" enthaltenen Versionen sind leider nur die Urversionen, nicht die, die sich in der Spielpraxis bewährt haben.
Ausprobiert wird natürlich mit Gitarre in der Hand und dem Versuch, auch die zugehörige Musik zu rekonstruieren. Das braucht ein wenig Zeit. Aber nach und nach werden die Links aktiv und die Songs erreichbar sein.
Songs auf Zetteln

©2015-2019, sicpaul alias T.P.Fischer