Sie sind hier:   Songs & Texte > Die ersten drei Jahre  > Mit Gerd Lehmann als Gruppe "Irrlicht" 1977/78 > Sie zeigen mit dem Finger... (#93)

Songtexte und Gedichte von T. Paul Fischer

Sie zeigen mit dem Finger...
Text & Musik ©Februar 1978/April 2020: T.Paul Fischer = sicpaul

Oh, wei! Schrecklich ...
Das geht gar nich(t), nee, nee ...

Sie zeigen mit dem Finger auf den Lumpenmann,
Frotzeln über die Fetzen, die er da trägt,
Penner, auch Versager wird schnell erwägt,
Nur ein Schmarotzer, der nichts kann.

TPF 1984 FreakSie zeigen mit dem Finger auf die lott'rige Frau,
Ziehen über sie her, mit leichtem Grusel:
Ist sie etwa krank? Nein, sicher der Fusel!
Nicht zu ertragen, ja, genau.

Normkonformer Wohlstand und selbst nur Mittelmaß
Lässt sie hochmütig auf Abweichende zeigen,
Mit gescheiterten Plänen und meist auch ohne Spaß,
Kann nur so ihr Selbstwert etwas steigen.

Sie zeigen mit dem Finger auf das schwangere Mädchen,
Gewollt oder nicht, wird ob der Jugend gefragt,
Schlampe, Flittchen, Hure wird ihr nachgesagt,
Schande für das ehrenwerte Städtchen.

Sie zeigen mit dem Finger auf den Freak-Typen da,
Lästern und pöbeln über sein langes Haar,
Ist er krimminell oder hascht er sogar?
Abschaum der Menschheit! Bla, bla, bla.

Normkonformer Wohlstand und selbst nur Mittelmaß
Lässt sie hochmütig auf Abweichende zeigen,
Mit gescheiterten Plänen und meist auch ohne Spaß,
Kann nur so ihr Selbstwert etwas steigen.

Armselige Würstchen, erklär'n sich selbst zur Norm,
Können Abweichler nur abschätzig betrachten.
In spießig, kleinen Welten ist so der Drang ernorm,
Fremdartiges als unwert zu verachten.

Mit gescheiterten Träumen vom Hauch der Upper-Class
Wär' es besser, öfter mal zu schweigen,
Statt mit viel zu hoher Nase und viel zu wenig Spaß
Mit dem Finger auf andere zu zeigen!


Änderungen: Neben kleinen Korrekturen zur Verbesserung des Silbenflusses wurde die ohne Grund ursprünglich fette nun schlüssiger zur lotterigen Frau. Außerdem waren die Refrains 1978 noch unfertig und bestanden nur aus den jeweils ersten und dritten Zeilen, sowie aus diversen Text- und Reimentwürfen. Diese ähnelten der jetzigen Form inhaltlich, reimten sich aber nicht oder es waren Ideen für Reimpaare ohne sinnvollen bzw. konkreten Inhalt.

Hörprobe

1975 TPF

Version 37 Spielzeit 9:07

Auf Basis von Metronom und einer Pilotspur E-Gitarre, sang ich Ende April 2020 erst alle drei Stimmen, bevor ich im Mai Orgel, Bass und die weiteren E-Gitarren spielte. Danach editierte ich die Noten für das Schlagwerk, was mich alleine fast einen Monat lang beschäftigte, da es nicht so böse nach Programmierung klingen sollte. Ich bin eben kein Drummer, weiß aber, dass selbst die besten ihrer Zunft keine drei Arme haben...

Akkorde

92 BPM

Into/Interludes in E

Strophen
h, A, G, E - G, A, H,C, A
h, A, G, F# - G, A, G,F#,E

Refrain
C, D, C(,G), H - F#, A, E, H
C, D, C(,G), H - F#, A, G, D, E

Kommentar

Als um Weihnachten 1977 nicht nur die Verwand­schaft, sondern auch gute Freunde meiner Groß­eltern zusam­men kamen und man sich in "guter Stube" mal wieder als "'was Besseres" zu fühlen rühmte, wurde hem­mungs­los auch über weniger erfolg­reiche Exis­tenzen die Nase gerümpft. Hieraus entstand der Text, dessen Refrain ich damals verbal nur grob skizziert und nie vollendet hatte.
1977/78 TPF in Koeln

Mit meinen Ersparnissen und den zu Weih­nachten erhal­tenen monetären Zu­schüs­sen konnte ich mir endlich auch eine Orgel (Modell Farfisa Nicole) kaufen, vertonte damit den unvoll­endeten Text und nahm eine kurze, rein instru­mentale Passage auf Cassette auf. Erst im April 2020 - während des Corona-Shutdowns - hörte ich mir diese Aufnahme nochmal an und fand den zugehö­rigen Text in meinem Fragmente-Ordner. Die fehlen­den Reime waren schnell ge­funden und so vollendete ich den Song, der außer ein paarmal unfertig im häuslichen Probe­keller, noch nie ge­spielt wurde.

©2015-2020, sicpaul alias T.P.Fischer