Songtexte und Gedichte von T. Paul Fischer

Katerstimmung
Text ©Mai 1978 & ©Musik Juli 1977: T.Paul Fischer = sicpaul

Ein Tag. Tod durch diese
Müdigkeit. Ersticktes Denken,
Taumelnd das Tun. Und miese
Gedankenwelt übernimmt das Lenken.

Donner von Kanonen nebelt
Mein Gehör. Lichterflackern wirbt
Ums Aug`. Nerv angesäbelt.
Euphorie am Kreuze stirbt.

Katerstimmung,
Katerstimmung.


Änderungen: In der ersten aufgeschriebenen Version war das Lichterflackern noch Kerzenschimmer und die Euphorie war noch ein unbestimmes, also das Gefühl. Da ich aber ein Schmierblatt fand, das sowohl die Neuerungen als auch noch erste, daher unsortierte Versuche zu "Die Zeit wird es sagen" enthält, habe ich "Katerstimmung" wohl schon binnen eines Monats nach Entstehung in die heutige Form gebracht.

Hörprobe

.

Nach dem Programmieren eines Grundschlagwerks legte ich im Februar 2020 das Fundament mit dem 6-saitigen Teil meiner Akustikgitarre und spielte die Mellotron-Streicher ein. Anschliessend strich ich die Alto-Streichpsalter, zupfte das Banjo und die Dulzimer. Letztere klang nicht so überzeugend, so dass ich diese durch das elektronische Pendant einer Software ersetzte. Auch die Versuche mit meiner irischen Holzquerflöte waren ob des viel zu weichen Klanges nicht erfolgreich. Meine "LeBanc"-Querf­löte aus alten Tagen (siehe Foto) ist mir abhanden gekommen, so dass ich hier auch auf das Mellotron (als Software) zurückgriff. Das Einsingen aller Stimmen, Einspielen des gestrichenen Kontrabasses mit Software und Verfeinern der Rhythmusgestaltung bildeten den Abschluss der Aufnahmen.


Akkorde

65 BPM

Thema 1
||:a, D, a, D - a, G, a, G - a,G,E,a:||

Gesangsthema
a, D, a, D - a, C, E, F,E, a

Kommentar

Das Instrumentalthema schrieb ich in Les Sables d'Olonne, Frankreich, im Juli 1977. Dort entstand auch etwas später die Grundlage der Gesangsmelodie, die ich trotz der Ähnlichkeit zunächst als unabhängiges Fragment behandelte.
Als wir 1978 im Deutschunterricht moderne Gedichtformen behandelten, insbesondere das Stilmittel "Enjambement", versuchte ich mich auch mal an einer solchen Form und brachte meine Empfindungswelt am Tag nach einer rauschenden Party zu Papier. Dieses Elaborat ließ sich anschließend trefflich mit den vorhandenen Songschnipseln kom­bi­nieren, hat es aber nie in mein Straßenmusiker-Repertoire geschafft und geriet fast in Vergessenheit. Nicht einmal im Songbuch oder späteren Listen fand der Song noch Erwähnung. Erst das Anhören einer alten, verrauschten Instrumental-Aufnahme mit Querflöte und Nylon-Gitarre vom Ende der 70er Jahre triggerte meinen Aha-Effekt, um den unter Fragmenten abgehefteten Text wieder mit der Musik zu kombinieren ...

©2015-2020, sicpaul alias T.P.Fischer