Sie sind hier:   Songs & Texte > Der zweite Block > 1982 bis Mrz 1983 > Mir graut's (#49)

Songtexte und Gedichte von T. Paul Fischer

Mir graut's
Text ©August 1982 & Musik ©August 82/Juli 2017: T.Paul Fischer = sicpaul

Eingedenk der Leute hier, die sagen, sie dienen dem Staat,
Muss ich gestehen, schon graut es mir vor deren nächster Tat!
Denn wer mit Knüppeln statt mit Worten spricht und Volkes Willen ignoriert,
Der ist doch demokratisch nicht, auch wenn er nach Wahlen regiert!

Und dann kommt wieder das Geschwätz
Von Terroristen und bedrohtem Staat,
So rechtfertigt man jede Hetz' gegen alles,
Was noch Grips im Kopf hat.

Oh, oh, oh, ... oh, mir graut's!

Kritiker, die stören arg, um die Wirtschaft voranzutreiben,
Das Heute nur zählt umsatzstark, und nicht, wo wir morgen bleiben,
So ist bald jedes Mittel recht, um die Wirtschaft zu gesunden,
So hat sich mancher, der nicht mundgerecht, in einer Zelle wiedergefunden!

Und wieder beginnt diese Hetz'
Über Zeitung, Radio und TV.
Man schafft sich ein eig'nes Gesetz,
Wem's nicht passt, der landet im Bau.

Oh, oh, oh, ... oh, mir graut's!

Man prügelt hart auf Hausbesetzer, die sich 'n Dach über'm Kopf beschaffen,
Statt die Geldgier der Spekulanten durch Gesetze zu straffen.
Man fördert jeden Großkonzern, der fette Profite verspricht,
Doch für Umweltschäden oder Pleiten gar, der kleine Mann zahlt, ein Manager nicht.

Wo bleibt denn da das Grundgesetz, auf das man sich beruft?
Wenn man Kritik an Profitgier als kriminell einstuft?

Man beschimpft dann die als Staatsfeinde, die für 'ne and're Meinung schreiten,
Und verwüstet auch mal Pressebüros, die nicht nur Einheitsquatsch verbreiten,

Man erschlägt Prostest mit Knüppeln und lähmt Kritik mit Gas,
Bald schießt man auf Demos mit Gummi, was danach kommt, weißt du das?...

Oh, oh, oh, ... oh, mir graut's

Man brandmarkt jene als linke Spinner, denen Profite kein heiliges Gut,
Man verhindert Demos und and'ren Protest, doch wie äußert man sonst Unmut?
... ich weiß 'was:

Kauft 'mal 'nen Monat fast nichts ein,
Lasst Konsum, der nicht sein muss, einfach sein!
Nur wenn der Umsatz ganz deutlich einbricht,
Denkt die Politik nach, ansonsten nicht!
Kauft mal länger fast nichts ein,
Das könnte ein Lösungsansatz sein...


Änderungen gab es derart viele, die nach und nach beim Singen und Überdenken entstanden, dass ich hier mal den kompletten, noch sehr plumpen ersten Rohentwurf präsentiere, anstatt den Versuch zu unternehmen, alle Änderungen einzeln zu erwähnen. So gerate ich nicht in Entscheidungsnot, welche der noch vorhandenen Frühversionen als die "fertige" Urfassung gelten soll:

Eingedenk der Leute hier, die sagen, sie dienen dem Staat,
Muß ich gestehen, schon graut es mir vor deren nächster Tat!
Denn wer mit Knüppeln statt mit Worten spricht und Abstimmung(en) ausschlägt,
Der ist doch demokratisch nicht, auch wenn er das System trägt!

Und dann kommen sie mit ihrem Geschwätz von Terroristen und bedrohtem Staat,
So rechtfertigen sie ihre Hetz' gegen alles, was noch Grips im Kopf hat.

Kritiker, die stör'n sie arg, um die Wirtschaft voranzutreiben,
Das Heute nur zählt für sie stark, und nicht, wo wir morgen bleiben,
D(a)rum ist ihnen jedes Mittel recht, um die Wirtschaft zu gesunden,
So hat sich mancher, der nicht mundgerecht in der Zelle wiedergefunden!

Und wieder beginnt ihre Hetz' über Zeitung, und Fernsehn und Funk,
Sie haben ihr eigenes Gesetz, mit dem beenden sie jeden Stunk...

Wo bleibt denn da das Grundgesetz, auf das sie sich berufen?
Wie verträgt sich das denn jetzt mit dem Recht, das sie schufen?
Wo bleibt denn da die Meinungsfreiheit, die man hier uns verspricht?
Wenn der Verfassungsschutz bestimmt, was zu denken ist und was nicht?

Und sie schlagen die mit Knüppeln, die für 'ne and're Meinung schreiten,
Sie verwüsten Pressebüros, die nicht nur Einheitsquatsch verbreiten,
Und sie schlagen auf Besetzer, die sich 'n Dach über'm Kopf beschaffen,
Und nicht die Spekulanten, die die Gelder an sich raffen.

Und sie schützen all die Firmen, die uns zu bedroh'n geruh'n,
Statt uns zu verteidigen, daß diese uns nichts tun,
Und sie schlagen uns mit Knüppeln und sie lähmen uns mit Gas,
Bald schießen sie mit Gummi, was danach kommt, weißt du das?...

Drum wehrt euch zahlreich mit Konsumverzicht, weil nur das zum Umlenken der Schlüssel ist.
Denn nur der, der mit Knüppeln und mit Reizgas spricht der ist der Terrorist.

Hörprobe

Damit auch die letzte Überschrift des zweiten Blocks endlich mal freigeschaltet wird, veröffentliche ich schon mal eine noch sehr grob zusammengeschusterte Fassung von "Mir graut's", in der der Chor noch nicht richtig intoniert ist und noch diverse Instrumental-Schnipsel fehlen.

Ausgehend von einem Drum-Loop, spielte ich wieder zuerst die 6-saitige (mit Capo im 5ten Bund), dann die 12-saitige Gitarre (ohne Capo) ein, bevor die Pilotspur Gesang dazukam. Die anderen Gitarren und der Bass folgten, bevor ich mich derzeit noch an den Chor-Spuren versuche.

Akkorde

ca 76 BPM

Strophen:
||:d, d/C (bzw. F), G d:||
F, G, B, A - d, d/C(F), A7, A

Strophenteile2:
||:B, F, A, d - B, F, C, A7:||

Refrain:
||:F, A7, d, d - F, G, A7, A7:||

Oh, oh, oh...:
F, C, d-sus2, a - F, C, A,B,A
F, C, D, D - G, F, A, A


(mit Capo im 5ten Bund)
Strophen:
||:a, a/G (bzw. C), D, a :||
C, D, F, E - a, a/G(C), E7, E

Strophenteile2:
||:F, C, E, a - F, C, G, E7:||

Refrain:
||:C, E7, a, a - G, D, E7, E7:||

Oh, oh, oh....
C, G, a-sus2, a - C, G, E,F,E
C, G, A, A - D, C, E, E

Kommentar

Diesen Text schrieb ich nach der Erfahrung von Poizeigewalt bei Räumungen von besetzten Häusern und auf den Anti-AKW-Demos (vor allem in Brokdorf), sowie den anschließend immer mechanisch aufkeimenden Forderungen der Konservativen und Wirtschaftshörigen nach besseren Waffen für die Polizei, um den "Terror" des Protestes besser mundtot zu machen.
Große Änderungen nahm ich nach dem CS-Gaseinsatz auf der Anti-Wackersdorf-Demo und dem illegalen Polizeieinsatz, der als "Hamburger Kessel" bekannt wurde, vor. Damals wurde auch über die Einführung von Gummi-Geschossen diskutiert. Erschreckend, wie aktuell der Text in weiten Teilen noch ist...
Musikalisch kann ich mich leider nur sehr vage an den ursprünglichen Refrain erinnern, so dass dieser größtenteils neu ist. Zur Auflockerung habe ich außerdem die lange dritte Strophe mit einer neuen Variation bedacht (die hier in rot gehaltenen Strophenteile 2).

©2015-2018, sicpaul alias T.P.Fischer